Die Offene Ganztagsschule (OGS) soll:
  • zu mehr Bildungsqualität und Chancengleichheit beitragen
  • die Verknüpfung des Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrags von Jugendhilfe und Schule herstellen
  • die Verlässlichkeit des Betreuungsangebots für Eltern sichern, um einen Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu leisten
  • ein breites Erfahrungsprofil durch multiprofessionellen Personaleinsatz ermöglichen
  • sich unter Einschluss der allgemeinen Unterrichtszeit in der Regel an allen Unterrichtstagen von spätestens 8 Uhr bis 16 Uhr, bei Bedarf auch länger, mindestens aber bis 15 Uhr erstrecken. Dies wird auch an unterrichtsfreien Tagen (außer an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen) angestrebt. In den Ferien soll bei Bedarf ein ggf. auch schulübergreifendes Ferienprogramm organisiert werden.
  • Mittagsverpflegung bereitstellen

Träger des Offenen Ganztages an unserer Schule ist die Jugendhilfe St. Elisabeth (Brücherhofstraße 200, 44265 Dortmund). Die Jugendhilfe St. Elisabeth beteiligt sich an der Offenen Ganztagsschule in Dortmund mit dem Ziel, einen Beitrag dazu zu leisten, dass die Offene Ganztagsschule sich zu einem kindgerechten Haus des Lebens und Lernens entwickelt. Grundsätzliche Entscheidungen werden von einer Steuerungsgruppe getroffen, die aus der OGS-Leitung, einem Trägervertreter, der Schulleitung, sowie je 2 Vertretern der Eltern und der Lehrkräfte gebildet wurde.

Unsere Schule wird derzeit von 204 Mädchen und Jungen besucht. Darunter befinden sich 59 Kinder in der OGS. Da wir in diesem Schuljahr 2019/20 eine Aufnahmekapazität von ca. 60 Plätzen haben, konnten alle Anmeldungen aufgenommen werden. Wir bemühen uns sehr, alle Aufnahmewünsche auch in Zukunft erfüllen zu können.

Neben den festgelegten Aktivitäten wie Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung ("Lernzeit") und Gruppenangeboten bleibt den Kindern noch Zeit, um allein, in Gruppen oder mit Unterstützung der Mitarbeiter/innen Spielaktivitäten oder auch zusätzliche Lernangebote anzunehmen.

In der OGS haben die Kinder Zeit zu spielen, zu lernen und ihre Hausaufgaben zu erledigen. Dennoch verbleibt die Gesamtverantwortung für diese Hausaufgaben im Elternhaus.

 

Mittagessen

Die Kinder erhalten ein ausgewogenes Mittagessen. Lieferant ist seit diesem Schuljahr "Die Menue-Manufaktur Hofmann". Rituale (z.B. Tischspruch) und Regeln beim Mittagessen  helfen bei der Rhythmisierung des Ablaufs.

 

Hausaufgaben

Jedes Kind hat die Möglichkeit, die Hausaufgaben in der OGS zu erledigen. Die Kinder werden dabei von pädagogischen Mitarbeitern und/oder Lehrkräften betreut, sodass sie immer einen Ansprechpartner/ eine Ansprechpartnerin haben, an den oder die sie sich bei Fragen und Schwierigkeiten wenden können.

Die Hausaufgabenbetreuung wird in mehreren Kleingruppen (maximal 17 Kinder) durchgeführt. In den Räumen wird leise gearbeitet.

Mit Hilfe eines Mitteilungsheftes wird der Austausch zwischen Lehrern, Eltern und Mitarbeitern realisiert. Die Eltern werden darüber informiert, was in der "Lernzeit" geleistet werden kann und was in der Verantwortung der Eltern bleiben muss.

 

Abstimmung: Schule - OGS - Eltern

Die Schulleitung, das Lehrerkollegium und das Team der OGS stehen in engem Kontakt zueinander. Es ist unsere Aufgabe, diese beiden Bereiche unter Einbeziehung der Eltern zu vernetzen.

Zwischen der Leiterin des Offenen Ganztages und der Schulleitung gibt es einen regelmäßigen Austausch. Darüber hinaus gibt es mit Elternvertretern und dem Träger der OGS zweimal jährlich Termine zur Steuerung der Gesamtentwicklung.

Die OGS führt Elterngespräche, -abende und Aktionstage durch.

 

Angebote

Die Kinder haben nachmittags die Möglichkeit, an einem breitgefächerten AG-Angebot teilzunehmen. Während des laufenden Schuljahres sammeln die Koordinatorin bzw. die Erzieherinnen die Ideen/Wünsche der Kinder für die Gestaltung neuer Angebote.

 

Freies Spiel

Die Kinder dürfen den großen Schulhof mit seinen Spielgeräten und die Räumlichkeiten der Betreuung nutzen. Zum Spielen steht ihnen diverses pädagogisch sinnvolles Material zur Verfügung.

 

Öffnungszeiten:

Mo. – Fr. von 7.30 bis 8.00 Uhr, 11.30  bis 16.00 Uhr